Home > Sitcom, Trailerpark, US-Produktion > Hmpfmal werden wir noch wach: „Curb“ Season 8 in den Startlöchern

Hmpfmal werden wir noch wach: „Curb“ Season 8 in den Startlöchern

Nach 19 langen Monaten geht es am 10. Juli nun weiter: Die achte Staffel „Curb Your Enthusiasm“ wirft ihre Trailer voraus. Hier der offizielle Trailer:

leider offline

Michael J. Fox und Ricky Gervais werden mit von der Partie sein, Fox als ihmselbst, und die Geschichte wird erstmals in größeren Teilen in New York spielen — warum, wird noch nicht verraten. Ebenso wenig, ob Cheryl sich tatsächlich von Larry scheiden lassen wird, obwohl der Titel der ersten Episode „The Divorce“ darauf hindeutet.

Fast lustiger als den Trailer, der eigentlich nur eine Zusammenfassung der üblichen Zänkereien bietet, fand ich den zweiten „Behind the scenes“-Trailer, in dem schon klar wird, wie peinlich das Zusammentreffen mit Michael J. Fox werden könnte:

  1. Chris
    17. Juni 2011, 10:58 | #1

    Ich frage mich, ob Pastewka nicht funktioniert, weil die Improvisation fehlt und die Dialoge dadurch so ungelenk wirken oder an den Drehbüchern oder ob es einen Unterschied macht, ob man Hollywoodstars boabachtet oder eben „nur“ deutsche TV-Größen? Ich denke, dass man das Konzept schon irgendwie in Deutschland anwenden könnte. Aber Pastewka hat irgendwie das kopiert, was man nicht kopieren sollte und die entscheidenden Elemente nicht übernommen. Ich könnte mir vorstellen, dass sowas mit jemandem wie Helmut Dietl oder so und in München spielend lustig sein könnte.

  2. Torsten
    17. Juni 2011, 21:39 | #2

    Warum Pastewka nicht funktioniert, hat Oliver hier bereits sehr treffend formuliert:
    http://www.britcoms.de/2005/10/01/pastewka-ist-nicht-larry-david/
    Ich würde nicht sagen, dass Pastewka gar nicht funktioniert, die ersten zwei Staffeln waren okay, aber das Problem ist mMn die Haptfigur: Dem braven, knuffigen, netten Bastian von nebenan nimmt man die Rolle des reichen, egoistischen, seine Prominenz ausnutzenden Schnösels null ab, dafür ist er einfach zu lieb und deshalb bleibt es völlig ungalubwürdig, warum alle anderen immer gleich so negativ auf ihn reagieren. Viellicht hätte man lieber Harald Schmidt nehmen sollen, dem würde man den reichen, fiesen Schnösel sofort abkaufen. Auch ein Christoph M. Herbst oder Hugo Egon Balder hätte die Rolle des fiesen Egomanen sicherlich besser hingekriegt. Dass die Serie dennnoch als Vorzeigeobjekt der deutschen Comedy in den Himmel gelobt wird, ist bezeichend, wie wenig Ahnung wir Deutschen von wirklich guter Sitcom haben und wie bei tief stehender Sonne auch Zwerge lange Schatten werfen…
    Um zum Thema zurückzukehren: Der Trailer zu Curb sieht auf jeden Fall sehr gut aus, ich glaube, ich muss mir die Sendung echt mal ansehen, anstatt die Zeit mit dem mittelmäßigen deutschen Aufguss zu veschwenden…

  3. Chris
    19. Juni 2011, 14:46 | #3

    Der Beitrag ist sehr gut, glaub den hab ich schon mal gelesen. Hab Pastewka ehrlich gesagt nur ein paar mal gesehen, ne ganze folge hab ich mir nur einmal antun können.
    Obwohl ich sagen muss, dass der Fun Freitag schon was besonderes ist. Man muss es erstmal schaffen so schlechte Sketche zu schreiben. Es ist aber vor allem faszinierend, wie man solche „Pointen“ fabrizieren kann. Das wär mal was für Switch reloaded.

  1. Bisher keine Trackbacks