Home > Allgemein > Oliver Kalkofe über Humor und Comedy in Deutschland

Oliver Kalkofe über Humor und Comedy in Deutschland

Cyrill Boss und Philipp Stennert, die u.a. als Regisseure den zweiten „Wixxer“-Film gemacht haben, im Gespräch mit Kalk über Lustigsein. Schon ein paar Tage alt, aber immer noch völlig richtig alles.


  1. Madrid
    31. März 2011, 10:07 | #1

    Opa Kalkofe erzaehlt von der Zeit nachm Krieg. Interessanter waere doch mal ins Detail zu gehen, wie es denn heute mit dem deutschen Humor aussieht. Er hat sie ja schon kurz erwaehnt die „neuen“ Comedy-Serien Stromberg und Pastewka. Bei den Unterschieden zu den angelsaechsichen Originalen kann man ihn doch erkennen den deutschen Humor – ziemlich gekuenstelt, unnatuerlich, unauthentisch, aber brachial und manchmal haesslich(Stromberg: Mobbing eines gehemmten Mitarbeiters, Tod einer fettleibigen Kollegin, Oralsex unterm Tisch). Ganz zu schweigen von den Wixxern.
    Aber es gibt ja auch Kurt Krömer und Helge Schneider. Und so einen wunderbaren Quatsch hab ich noch nicht gesehen in UK oder USA!

  2. Torsten
    4. Oktober 2011, 08:52 | #2

    Moooment! Die Wixxer-Filme sind genial, sowas geiles ist auch in den USA und UK in den letzten Jahren selten entstanden. Und wenn man die heutige Situation des deutschen Humors betrachten will, muss man auch die historische Entiwcklung betrachten, mMn hat Kalkofe schon völlig Recht.

  1. Bisher keine Trackbacks